Die Blumen

Eine neue Maltechnik,

die Amir Modabberi auf einer Reise durch eine frappierende Anekdote entdeckte,

wendet er auf seine Blumengemälde an.

 

 

 

Nach vielen Jahren des Studiums in der Welt der Blumenkunst versuchte Amir Monaberi, Blumen in einem völlig anderen Stil zu malen. Tag und Nacht war er mit diesem Prozess beschäftigt, bis er auf einem Flug in eine der Städte des Iran war und versehentlich mit einem Löffel Gelee auf die Konservendose strich.

 

„Das löste in mir den Funken aus, Blumen in pastoesem Stil zu malen,

und zwar auf dem Gipfel der ultimativen Freiheit des Pinsels,

einen Stil, den ich nach meiner Ankunft in der Werkstatt,

drei Jahre nach der Prüfung und nur durch den Zufall einer Ungeschicklichkeit,

gefunden hatte.

Es gelang mir, diesen Stil anhand von getrockneten Blumen weiterzuentwickeln,

was im Ergebnis zur Darstellung von getrockneten Blumen in einer Vase führte.

Diese ungewöhnlichen Blumenarbeiten werden  bis heute sehr gut aufgenommen werden,

weil sie aus Sicht der Betrachtenden eine besondere Energie aufweisen.“